Aktuelles

Faustball

Junge Faustballmannschaft des TV Schluttenbach wird Turnfestsieger

 

Im Rahmen des Landesturnfestes hatte sich die Mannschaft des TV Schluttenbach auf den Weg nach Weinheim gemacht, um dort fünf gemeinsame Tage zu verbringen.

Dort standen auch zwei Turniere auf dem Programm.

Im Mixed Turnier 19+ konnte die Mannschaft einen sensationellen Erfolg verbuchen und in einem harten Kampf im Finale die Mannschaft schlagen, der man im Verlauf der Vorrunde noch knapp unterlegen war.

Auch das zweite Turnier verlief für die Mannschaft ebenso erfolgreich. In einem harten Kampf, musste sich die Mannschaft hier erst im Finale geschlagen geben, was unter dem Strich einen hervorragenden zweiten Platz bedeutete.

 

Ein besonderer Dank gilt Trainer Dennis Happle, der die Mannschaft als Spielertrainer im kompletten Zeitraum begleitet hat.

 

 

 

von links nach rechts: Fabian Ernst, Tim Riese, Jens Reininghaus, Dennis Happle, Alisa Becker, Luisa Ernst, Philipp Stoll und Moritz Dammert 

Tischtennis

Überraschender Aufstieg in die Kreisliga – Ein Saisonrückblick

 

Mit dem Ziel, nicht in die Abstiegszone zu geraten, startete die Tischtennis-Mannschaft des TV Schluttenbach in der Saison 2017/2018 in der Kreisklasse A Staffel 1. Nach einigen erfolgreichen Spielen wuchsen auch die Ansprüche und man wollte doch im oberen Tabellendrittel die vermeintlichen Spitzenmannschaften etwas ärgern. So wurde die Vorrunde als Tabellenzweiter mit 13:3 Punkten und nur mit einem Punkt Rückstand nach einer Niederlage gegen den Favoriten DJK Ost Karlsruhe I und ein Unentschieden gegen die ebenfalls favorisierte Mannschaft des ASV Grünwettersbach abgeschlossen.

 

In der Rückrunde wurden die beiden Mitaufstiegsaspiranten in spannenden und knappen Spielen geschlagen. Mit lediglich einer Niederlage gegen TTF Schwarz-Weiß Spöck III konnte die zwischenzeitlich eroberte Tabellenspitze verteidigt werden. Mit insgesamt 27:5 Punkten und fünf Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten wurde die Mannschaft mit Lukas Wehrle, Hansjörg Wehrle, Harald Ruckober Marco Blödt (Mannschaftsführer), Michael Rutschmann, Jürgen Wipfler,

Markus Lauinger, Sascha Gräßer und Günter Fuchs Meister und sicherte sich den Aufstieg in die Kreisliga.

 Auch wenn die Mannschaft über Allem steht, so soll doch unser Paradestück, das vordere Paarkreuz mit Sohn (Lukas) und Vater (Hansjörg) Wehrle hervorgehoben werden – Lukas war mit nur drei Niederlagen (27:3 Punkte) der beste Spieler der gesamten Staffel, Hansjörg belegte mit 22:8 Punkten Platz zwei.

 Ein Glückwunsch und Dankeschön des Vereins an alle in der Runde eingesetzten Spieler.

„Nach der Runde ist vor der Runde“. Die Mannschaft freut sich über diesen Erfolg und wird versuchen, in der Kreisliga zu bestehen – allerdings ist in der Kreisliga mit stärkeren Gegnern zu rechen. Deshalb suchen wir noch Verstärkungen und würden uns freuen, wenn Spieler aus den Höhenstadtteilen oder aus der Umgebung zu uns stoßen würden.

Neue Webseite

05.01.2016

Unsere Webseite startet mit neuem Design.

Berichte

Jahreshauptversammlung 06.04.2018

 
Der 1. Vorsitzende Rudi Döring begrüßte alle Anwesenden, hieß insbesondere den Ortsvorsteher Heiko Becker, den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr in Schluttenbach, Hansi Abend und den Ehrenvorsitzenden des TV, Josef Günter, willkommen.  Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. 
Die Schriftführerin Silke Schmidt berichtete über das Vereinsjahr und alle Abteilungsleiter aus ihren Abteilungen, Sportaktivitäten, Ausflügen und Feierlichkeiten. Es folgte der -erfreulich positiv ausgefallene -  Kassenbericht von Michael Rutschmann. Der 1. Vorsitzende setzte ergänzend zu den Berichten einige Schwerpunkte der Arbeit und sprach seinen Dank für das große Engagement der Vorstandschaft im vergangenen Jahr aus. Dazu erklärte er den schon seit einiger Zeit angekündigten Rücktritt als Vorsitzender und sprach von einem hervorragend agierenden Team, dem sogen. "engeren Vorstand."
Von der Vorstandschaft wurde eine Beitragsanspassung vorgeschlagen.In erster Linie sollen die Aktivenbeiträge erhöht werden. Dies wurde von den Mitgliedern ohne Gegenstimmen beschlossen. Die Erhöhung erfolgt ab 2019.
Oliver Günter erhielt die Ehrennadel in Bronze vom Badischen  Sportbund, da er 11 Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden ausgeführt hat. Auch er hat seinen Rücktritt bekanntgegeben. Überreicht wurde diese von Herrn Michael Dannenmaier vom Badischen Sportbund.
Frau Romana Schweizer wurde für über 30 Jahre Trainertätigkeit der Damengymnastik vom Nochvorsitzenden in hervorgehobener Weise geehrt.
Ortsvorsteher Heiko Becker wurde einstimmig gebeten,  das Amt des Wahlleiters zu übernehmen und er beantragte zunächst die Entlastung  des Vorstands, welche einstimmig erfolgte.
Der 1. Vorsitzende Rudi Döring und der 2. Vorsitzende Oliver Günter haben ihr Amt nach langer Vorankündigung  niedergelegt. Im Vorfeld  wurde nach möglichen Nachfolgern gesucht, aber leider ohne Erfolg.  Auch bis zur Jahreshauptversammlung haben sich keine Bewerber für die  Funktionen  gefunden, so dass die Vereinsführung vorläufig in den Händen der beiden 2. Vorsitzenden Nicole Salmen und Silke Schmidt liegt. Nach vorliegender Satzung sind sie zu zweit  vertretungsberechtigt. Die Stelle des 1. Vorsitzenden bleibt b.a.W.  vakant. Dem wurde einstimmig - ohne Enthaltungen - zugestimmt. Alle  anderen Positionen  wurden einstimmig wieder in ihr Amt gewählt. Dies  gilt auch für die Kassenprüfer. Als neue Abteilungsleiterin für die Faustballabteilung wurde Sandra Mahr bestätigt.
Der (ehemalige) 1. Vorsitzende Rudi Döring wurde mit einem Brief vom  Badischen Sportbund zu einer Veranstaltung zur Verleihung der  Ehrennadel in Gold eingeladen. Oliver Günter - ehemaliger 2.  Vorsitzender - hielt zu Ehren von Rudi Döring eine Laudatio, in der er dessen langjähriges Engagement, seinen unermüdlichen Einsatz für den  TV und seine besonderen Aktionen hervorhob. Begleitet von Applaus erhielt Rudi Döring ein Präsent und viele gute Wünsche für sein Leben ohne den TV.
Geehrt wurden an diesem Abend auch noch die "Rentner-Arbeitsgruppe" für viel Fleiß und Arbeitseinsatz rund um das Clubhaus mit einem Gedicht und einem Präsentkorb. Zu guter Letzt gab  es auch für die Faustballmannschaft Männer 60 ein großes Lob und ein Präsent für die Westdeutsche Vizemeisterschaft.
Nach dem offiziellen Teil blieben einige Mitglieder noch zum gemütlichen Beisammensein und ließen den Abend ausklingen.
Wir hoffen, die Vorstandspositionen werden bald wieder neu besetzt,  denn wir brauchen dringend Unterstützung in der Vereinsführung !

 

Archiv unserer Beiträge